PREMIERE: Floh im Ohr an der BLB

DruckversionPer e-Mail versenden
Datum: 
Donnerstag, 15. November 2012 - 19:30 - 21:30

Premiere im Stadttheater

Der Mann ist, außer der Frau, der größte Lügner, den es gibt.

 

floh_2

René Laier, Cornelia Heilmann, Evelyn Nagel - Foto: Peter Empl

Welch ein Schreck! Raymonde Chandebise erhält ein Päckchen. Der Inhalt: Die Hosenträger ihres Mannes. Der Absender: Das Hotel „Zur Zärtlichen Miezekatze“. Da muss man doch misstrauisch werden! Raymonde beschließt, ihren Mann beim Seitensprung zu überführen. Aber weil nicht alles so war, wie es schien, verursacht sie damit ein entsetzliches Durcheinander – das für die Zuschauer natürlich ein Riesenspaß ist. 
Georges Feydeau war einer der erfolgreichsten Autoren des französischen Vaudeville. Seine Stücke zielten auf die Doppelmoral des Bürgertums und spiegeln damit ironischerweise sein eigenes Leben wider: Äußerlich ein gutsituierter und glücklich verheirateter Mann, kam es wegen seiner Spielsucht zu Trennung und Abstieg. Feydeaus Produktivität nahm mehr und mehr ab. Er starb 1921 in geistiger Umnachtung. Die turbulente Verwechslungskomödie Floh im Ohr ist sein bekanntestes Stück.

Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen